Karl-Heinz Lenz

Kalles Koppel

   Home    Verlag    Galerie   Störche    Kontakt    Produkte    Heuernte     VK    AfD

Kalles News

Ein Hof der "ideologischen" Landwirtschaft


Der Hof wird nach den Richtlinien der ideologischen Landwirtschaft betrieben. Eine Weiterentwicklung der ökologischen Landwirtschaft, die der Hofbetreiber selbst erdachte. Zunächst wurde der Betrieb als ökologische Baumschule gegründet, entwickelte sich aber ständig weiter. Als Ziel wird jetzt die nahezu vollständige Versorgung der Eigentümerfamilie mit Nahrungsmitteln und verschiedenen anderen Produkten angestrebt. Nur Überschüsse werden verkauft. Wir sind aber nicht so naiv zu glauben, dass dies vollständig möglich ist. Im Vergleich zum Ökolandbau wird allerdings ein höherer Selbstversorgungsgrad angestrebt. Dabei ist es nicht unbedingt erforderlich, dass jeder Betriebszweig und jede Handlung nach kaufmännischen Gesichtspunkten Gewinn abwirft, es ist eben auch eine gewisse Ideologie im Spiel.


Vor einiger Zeit mussten wir die Bezeichnung Ökohof ohnehin ablegen, da die Landesregierung sich den Begriff aneignete und uns mit erheblichen Strafen drohte, falls wir ihn weiter verwenden sollten. Es sei denn, wir würden dafür bezahlen.